Beratungsmanagement in der Praxis

Corona und myLINE - die Krise als Chance

Interview mit Susanne Graf, langjährige myLINE-Diätologin in der Ordination Dr. Schwarz in Ried im Innkreis (OÖ). Sie ist Mutter von 2 Kindern und arbeitet als Diätologin im Krankenhaus.

myLINE: Wie viele Teilnehmer hattest du vor Beginn der Corona-bedingten Einschränkungen?

Susanne: Ich hatte 20 Teilnehmer in den myLINE-Programmen.

myLINE: Du hast keinen einzigen Teilnehmer verloren. Wie hast du es geschafft, deine Kunden zu halten?

Susanne: Ich habe meine Teilnehmer angerufen und ihnen gesagt, dass ich auch in dieser Zeit telefonisch oder online für sie da bin.

myLINE: Wie kann die Beratung ohne BIA-Messung zielführend sein?

Susanne: Die BIA-Messung ist ein sehr wertvolles Tool, aber das wichtigste Element bei myLINE ist die Patientenbeziehung - die Kunden zu motivieren und das Vertrauen im Gespräch herzustellen. Gerade in dieser schwierigen Zeit ist es wichtig, mit Tipps und Tricks auf die Bedürfnisse der Teilnehmer eingehen zu können. Mit Maßband, Waage, Eiweißbedarfsberechnung und dem Gespräch kann ich jedem Kunden Sicherheit vermitteln und den Erfolg auch weiterhin sichtbar machen.

myLINE: Wie haben deine Patienten reagiert? Und wie organisierst du dich?

Susanne: Es war so nett - sie haben sich gefreut, dass ich sie nicht im Stich lasse. Ich habe mir die Karteikarten mit Erlaubnis der Ordination mit nach Hause genommen und wie gewohnt Termine vereinbart. Die Leute bleiben dabei, wenn man sich regelmäßig meldet.

myLINE: Ist es schwierig für dich, von zu Hause zu arbeiten neben der Familie?

Susanne: Ich bin dankbar, dass ihr so schnell reagiert und am Partnerlogin alle Unterlagen zur Verfügung gestellt habt. Ich finde es großartig, von zu Hause aus zu arbeiten. Ich kann mir die Termine so einteilen, wie es für mich und meine Familie passt. Es macht mir Spaß, ich habe eine Aufgabe und somit keinen Verdienstentgang, in diesen Zeiten keine Selbstverständlichkeit.

myLINE: Was möchtest du deinen Kolleginnen als Motivation mitgeben?

Susanne: Lasst eure Patienten spüren, dass ihr für sie da seid. Gerade jetzt ist das Thema Ernährung wichtig. Nützt die Möglichkeit der Teleberatung! Es ist zu Beginn etwas ungewohnt aber glaubt mir, eure Patienten sind froh darüber. Und ein gewisses Maß an Normalität ist für uns alle gut.

myLINE: Liebe Susanne, danke für deine Zeit! Wir wünschen dir alles Gute und bleib gesund.

Susanne: Bitteschön, und danke für eure Unterstützung.

Susanne Graf_bearbeitet

Betreuung deiner Teilnehmer

Um dir die Telefongespräche mit deinen aktiven bzw. ehemaligen Teilnehmern zu erleichtern, haben wir die häufigsten Einwände der Kunden mit entsprechenden Antwortmöglichkeiten für dich zusammengefasst. Diese findest du hier.

Da die myLINE-Teleberatung von den Teilnehmern so gut angenommen wurde, bleibt diese bis auf Weiteres bestehen – selbst, wenn manche Beratungsstellen schrittweise wieder öffnen. Denn es wird weiterhin Personen geben, die persönliche Kontakte noch meiden. Alle Unterlagen zur Tele-Beratung findest du im Partner Login im Ordner “Tele-Beratung”.

Unter folgenden Auflagen werden myLINE-Beratungen bereits wieder in den Ordinationen durchgeführt:

  • Teilnehmer werden einzeln in die Ordination gelassen, müssen draußen vor der Ordination warten, nicht im Wartezimmer
  • verpflichtender Mundschutz für Teilnehmer und Berater
  • Handschuhe (Berater) und Desinfektion (Teilnehmer) bei BIA-Messung
  • Einmal-Papierauflage auf der Liege oder Desinfektion der Liege nach jeder BIA-Messung
  • Beratungstisch nach jedem Teilnehmergespräch desinfizieren
myLINE_Teleberatung Newsletter 2020_600x350px_V2_300dpi

Gemeinsames myLINE Kochbuch

Kochst du genauso gerne wie wir? Dann nutze die Chance, deine Lieblingsrezepte in einem Kochbuch zu veröffentlichen!

Gestalte mit uns das neue myLINE Kochbuch. Schicke uns bitte deine Rezepte inkl. Foto und einem Foto von dir bis 30.04.2020 an vanessa.muehl@aengus.at. Als Dankeschön erhältst du ein kostenloses Exemplar des Kochbuchs zu deiner Verwendung.

So könnte dein Rezept im Kochbuch aussehen:

myLINE_Kochbuch Newsletter 2020_600x350px_300dpi

Neues Öffnungszeiten in der AENGUS-Zentrale

Du erreichst unsere myLINE Zentrale telefonisch ab sofort zu folgenden Öffnungszeiten:

Mo – Do  08:00 – 12:00  und  12:30 – 16:00

Fr  08:00 – 12:00

E-Mails und Faxe sind natürlich weiterhin jederzeit möglich.

Dein Gebietsleiter steht dir wie gewohnt zur Verfügung!

 

Gemeinsam schaffen wir das! Danke für die großartige Zusammenarbeit. Es ist gut, sich in dieser Zeit auf seine Partner verlassen zu können.