Gebratener Pfefferheilbutt oder doch lieber gespickte Truthahnbrust?

 

Natürlich hat myLINE auch für den Heiligen Abend besondere Rezeptideen für Sie und Ihre Liebsten.

 

Vorspeise: Rucola mit sautierten Nüssen

500 g Rucola / 1 KL Olivenöl / je 20 g geschälte Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Pistazien und Pinienkerne / 10 g Knoblauch / 10 g frische Kräuter der Provence /Vinaigrette: je 1 EL Walnussöl und Olivenöl / 3 EL Orangensaft / 3 EL Weinessig / Salz und frisch gemahlener Pfeffer

 

Den Rucolasalat waschen und gut trocknen; den Knoblauch fein hacken; alle Nüsse, gewaschene Kräuter und den gehackten Knoblauch im Olivenöl sautieren (schwenken); die Zutaten für die Vinaigrette glatt verrühren und den Rucolasalat damit marinieren; danach den Salat auf geeigneten Tellern anrichten und mit den sautierten Nüssen bestreuen.

Ruccolasalat
Karottencremesuppe

Karottencremesuppe mit Käseknöderln

400 g Karotten / 250 g Erdäpfel / 1 kleine Zwiebel / Saft von 1/2 Zitrone / 1 l Gemüse-oder Rindsuppe / 1 EL Rapsöl / 2 EL QimiQ / 1 Prise Zucker / Salz, Pfeffer / Schnittlauch zum Bestreuen. Knöderln: 200 g Frischkäse, mager / 1 kleines Ei / 50 g Semmelbrösel / Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Für die Suppe Karotten, Erdäpfel und Zwiebel schälen und in nicht zu kleine Würfel schneiden; unter Rühren in Öl anschwitzen; Zitronensaft, Wein, Suppe und eine Prise Zucker zugeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen; QuimiQ zugeben und mit dem Pürierstab fein pürieren; mit Salz und Pfeffer würzen. Für die Knöderln den Frischkäse mit dem Ei, den Gewürzen und den Semmelbröseln vermischen; Knöderln formen und in leicht kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten gar ziehen lassen; mit einem Sieblöffel herausnehmen und in die angerichtete Suppe geben; vor dem Servieren die Suppe mit  Schnittlauch bestreuen.

pfefferheilbutt

 

Gebratener Pfefferheilbutt

4 Heilbuttfilets, à 200 g / 1 rosa Grapefruit / 1/2 Zitrone / 3 Schalotten / 4 große Paradeiser / Basilikum und Petersilie /etwas Salz / grob gemahlener Pfeffer /etwas Zitronensaft / 1 EL Zucker / etwas Cayennepfeffer / 2 EL Rapsöl zum Braten. Gedünsteter Reis: 60 g Basmati- oder Naturreis / doppelte Menge Gemüsebrühe /Salz / 1 kleine Zwiebel

 

Die Heilbuttfilets mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen; Grapefruit schälen und 8–10 Filets herausschneiden; restliche Grapefruit auspressen; die halbe Zitrone abreiben und auspressen; Schalotten schälen und fein schneiden; die Paradeiser blanchieren, abschrecken und enthäuten; danach halbieren, entkernen und in Spalten schneiden; mit dem Zitronen- und Grapefruitsaft erhitzen und etwas einkochen lassen; die Kräuter waschen und grob zerkleinern; den Reis nach Kochanleitung dünsten; die Fischfilets in 1 EL heißem Rapsöl beidseitig goldbraun braten; danach herausnehmen und warm stellen; Zucker in einer Pfanne schmelzen, restliches Rapsöl beifügen und die Paradeiser und Grapefruitspalten darin schwenken; Schalotten-Zitrusmischung beifügen und aufkochen lassen; mit Salz, grob gemahlenem Pfeffer, Cayennepfeffer und Zitronenschale würzen; die Heilbuttfilets auf Tellern anrichten, mit Paradeisfilets und Grapefruitfilets umlegen und mit Kräutern bestreuen; je einen kleinen Schöpfer gedünsteten Reis dazu platzieren und rasch servieren.

Truthahnbrust

 

Gespickte Truthahnbrust

700 g Truthahnbrust / 2 EL Rapsöl zum Braten / Salz / weißer Pfeffer / 1 Karotte / 1 gelbe Rübe / 60 g Rohschinken mager, ganz / 1/8 l brauner Kalbsfond / 1/16 l Rotwein / 2 Schalotten / 1 Rosmarinzweig / 2 EL QimiQ. Erdäpfelteig: 250 g Erdäpfel, mehlig (am Vortag gekocht) /1 EL Margarine / 1 Ei / etwas Salz / 1 EL Weizengrieß / 100 g Mehl, griffig. Pilzfülle: 200 g Erdäpfel, mehlig / etwas Salz / 1 EL Petersilie, gehackt / 1 KL Olivenöl / 120 g Champignons / Rapsöl zum Braten

 

Die Truthahnbrust in 8 gleich große Stücke schneiden; Gemüse schälen und in feine Streifen schneiden; den Rohschinken in gleichmäßige Streifen schneiden; die Truthahnbrust mit Gemüse und Roh-schinken spicken, salzen und pfeffern; die Erdäpfel durch die Presse drücken; mit den übrigen Zutaten einen Erdäpfelteig herstel-len und diesen rasten lassen; für die Fülle Erdäpfel weich kochen; Champignons waschen, hacken und in Olivenöl an-schwitzen; danach mit den passierten Erdäpfeln, Petersilie, Salz und Pfeffer mischen; den Erdäpfelteig dünn ausrollen und Scheiben von 7 cm Durchmesser ausstechen; die Erdäpfel-Champignonmasse auf die Teigscheiben portionieren; die Scheiben zusammenklappen und die Ränder gut zusammendrücken; die Truthahnstücke im heißen Rapsöl anbraten; mit einem Rosmarinzweig belegen und im Backrohr bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten fertig garen; danach herausnehmen und warm stellen; Schalotten schälen, fein hacken und in einer beschichteten Pfanne fettfrei anbraten; mit Rotwein ablöschen, mit braunem Kalbsfond auffüllen und ein-kochen lassen; danach durch ein Sieb passieren und mit QimiQ verfeinern; die Champignontascherln einige Minuten in heißem Rapsöl braten, auf einer Küchen-rolle vom überschüssigen Öl befreien, danach mit in Scheiben geschnittener Truthahnbrust, Saft und Gemüsestreifen anrichten.

Weinaepfeln

Gewürzäpfel mit Zitronencreme

2 große Äpfel / 3/8 l Wasser / 1/4 l trockener Weißwein (alkohlfreie Alternative: Apfelsaft) / ein Stückchen Zimtrinde / einige Gewürznelken / 2 EL Kristallzucker / Saft von 1/2 Zitrone. Creme: 2 Dotter / 2 EL Milch / Saft von 1 Zitrone / 1 Pck. Vanillezucker / 50 g Staubzucker / 4 EL Obers / Zitronenzesten und Schokoladespäne zum Garnieren

 

Wein/Apfelsaft mit 3/8 l Wasser, Zimtrinde, Gewürznelken, Zucker und Zitronensaft aufkochen lassen; die Äpfel schälen, halbieren und von den Kerngehäusen befreien; die Apfelhälften in den Sud einlegen und 10 bis 12 Minuten mehr ziehen als kochen lassen; im Sud erkalten lassen; danach vorsichtig auf ein Gitter legen und gut abtropfen lassen; den Zitronensaft durchseihen und mit Dottern, Vanillezucker und gesiebtem Staubzucker glatt verrühren; die Milch einrühren und die Masse über einem heißen Wasserbad dickcremig aufschlagen; unter öfterem Umrühren erkalten lassen; Obers steif aufschlagen und vorsichtig unter die Creme ziehen; die Äpfel auf einen vorgekühlten Teller legen und mit der Zitronencreme überziehen; mit Zitronenzesten und mit Schokoladespänen bestreuen und gut gekühlt servieren.

Jetzt NEU: 8-Wochen-Intensivprogramm

Sie möchten Ihre "Weihnachtskilos" loswerden, bevor diese es sich zu gemütlich machen? Dann starten Sie doch gleich mit myLINE ins neue Jahr!

Jetzt NEU: Das 8-Wochen-Programm myLINE shaping hilft Ihnen dabei ein paar überschüssige Kilos loszuwerden. Und selbst wenn mehr als nur ein paar Kilos verschwinden sollen, ist myLINE shaping der perfekte Start.

Mehr zu den myLINE-Programmen, siehe unten:

Gewichts-Reduktion & Gewichts-Management

myLINE shaping

Mehr zu myLINE shaping
Erfolgreiches Ernährungskonzept aus Österreich

myLINE medical

Mehr zu myLINE medical

myLINE-Berater finden ...

Ihren myLINE Berater finden in:

Mit mehr als 300 Beratungsstellen ist myLINE flächendecken in Österreich verfügbar. Sie haben Interesse an myLINE? Starten Sie mit einem kostenlosen Erstgespräch*. Mit der myLINE-Beratersuche finden Sie den Partner in Ihrer Nähe und können gleich Online einen Termin vereinbaren.

*)Nur bei teilnehmenden myLINE-Partnern